Buschmann Güllerührwerke

Rührwerktechnik vom Feinsten

Einbaukästen & Gleitschienen

EBK + GS
Der Einbaukasten in Verbindung mit der doppelten Winkeleisenschiene dient zum einfacheren
Einsetzen eines Rührwerkes in ein Umlaufsystem. Während des Rührvorganges entsteht schon nach wenigen Minuten ein intensiver Rundlauf, denn die angesaugte Gülle kann nicht direkt vor die Rührschraube zurücklaufen. Der Einbaukasten ist oben schräg gebaut, damit das Güllerührwerk auch bei tieferen Güllekanälen nicht anschlägt, sondern in ganzer Breite im Einbaukasten sitzt. Ein Umschlagen oder Verrutschen ist durch den Sitz im Einbaukasten nicht möglich.

 

Zusatzartikel:
Schraubenanker aus Edelstahl für Einbaukästen. Der EBK hat vor allem zwei Aufgaben: 1) Zuerst dient er als Schalung, 2) später als tragendes Teil zur Aufnahme der Gleitschiene. Dieser Schraubenanker ist eine Zusatzsicherung zur Befestigung der Gleitschiene. Kostspielige Einschalungsarbeiten oder Mauerstürze entfallen. Zur Befestigung der Gleitschienen sind zwei Systeme vorgesehen. 1) Zur stirnseitigen Befestigung genügt die einfache Wandbefestigung. 2) Sollen die Gleitschienen seitlich befestigt werden, so sind zwei Teleskop-C-Profile mit großer Stirnplatte für den Verstellbereich 600-1200 oder 1.000 - 1.700 mm in verzinkt oder Edelstahl lieferbar. Für das Rührsystem mit Einbaukasten und Gleitschiene sind die Rührwerke der Serie: C1-76, C1-102, C/E1-102, E1-102, L-E1, Speed zu empfehlen. Zum Einsatz ist ein D-Bock schwenkbar oder eine Halterung für in die Winkelschiene erforderlich.

Empfehlung:
Um einen optimalen Wirkungsgrad zu erzielen, raten wir, für Güllekanäle bis zu einer:
Gesamttiefe 1900 mm = Rührwerklänge 4200 mm
Gesamttiefe 2400 mm = Rührwerklänge 5200 mm
Gesamttiefe 2800 mm = Rührwerklänge 6000 mm
Gesamttiefe 3300 mm = Rührwerklänge 7000 mm einzusetzen.

Im Rührwerksbereich ist eine je nach Kanaltiefe eine Vertiefung zu planen. Es ist auch möglich, dass der gesamte Güllekanal vor dem Rührwerk (Güllezulauf) gegenüber den anderen Güllekanälen vertieft wird. Der Anstieg sollte ca. 1 m hinter dem Rührwerk im Winkel von max. 32° auf die normale Kanaltiefe erfolgen. Bei unterschiedlichen Kanaltiefen ist an beiden Enden der weniger tiefen Kanäle eine Staunase (ca. 10 cm hoch) vorzusehen. Wenn alle Kanäle gleich tief und nicht komplett entleert werden, ist keine Staunase erforderlich. 

Einbau des Einbaukastens mit Gleitschiene:
Der Einbaukasten wird senkrecht auf die Bodenplatte gestellt und beidseitig zugeschalt. So dient der Einbaukasten als Schalung und das Güllerührwerk hat einen garantiert festen Sitz in einer betonierten Trennwand. Gleichzeitig wird die doppelte Winkelschiene mit 2 Schrauben M 12 x 30 im Einbaukasten angeschraubt. Bei geringer Kanaltiefe und kurzer Vorgrube ist unbedingt darauf zu achten, dass das Mindestdurchgangsmaß von 0,64 m eingehalten wird.


Sehr wichtig:
Bei tieferen Kanälen ist der Einbaukasten ca. 20 - 40 mm schräg einzubetonieren. Die Grenze ist der Einsatzwinkel von 27,5°. Über 27,5° Einsatzwinkel muss der Einbaukasten entsprechend unterlegt werden. Zum Betonieren ist es erforderlich, den Einbaukasten im Innenbereich mit Verstrebungen auszusteifen, da sich durch intensives Verdichten des Betons der Einbaukasten wölben könnte.


Einbaukasten verschweißt

• inclusive 2 Befestigungsschrauben für die Gleitschiene

Einbaukästen

Gleitschienen für Rührwerkskörbe 540-540, 600-600, 625-625, 700-700

• Universalbausatz aus Winkel 50-50-5 oder 60-60-6 (Standard ist der Winkel 60-60-6)

• Ausführung in komplett verschweißt aus Winkel 80-80-8 (auf Bestellung)

Gleitschienen


Einbaukästen - zweiteilige Ausführung

Die Stärken dieser Konstruktion liegen in der Einfachheit der Montage.

Die Innenschalung ist passend zur Standard-Betonschalung 200 mm und kann somit ohne Aufwand mit einbetoniert werden.

Die Außenschalung wird mit Maschinenschrauben problemlos vor die Innenschalung geschraubt. Durch die Außenschalung wird ein Einfallswinkel bis 30° zwischen Gleitschiene und Einbaukasten erst ermöglicht und ist somit ein wichtiger Bestandteil dieser Bauart.

 

EBK-zweiteilig EBK-zweiteilig

 

Ausführung aus 4,0 mm verzinktem Stahlblech (standard)

Einbaukästen zweiteilig

Ausführung aus 4,0 mm Edelstahlblech (auf Bestellung)

Einbaukästen zweiteilig


Einbaukästen zum Dübeln

 

Als Ersatz für durchgerostete Einbaukästen in Umlaufsystemen bietet BUSCHMANN Lösungsvorschläge an

• Spezielle Einbaukästen, die in vorhandene Öffnungen passen
• Spezielle Einbaukästen, die vor vorhandene Öffnungen passen

Diese Konstruktionen werden an die Betonmauer gedübelt, ohne das man den Presslufthammer ansetzen muss. Der Arbeitsablauf wird somit erheblich erleichtert.

  EBK in die Wand EBK vor die Wand

Einbaukästen zum dübeln

 


 

 

Gleitschienen - Sonderkonstruktion

Gleitschienen Sonderkonstruktion

Wenn Gleitschienen durchgerostet sind, so ist eine Spezialkonstruktion lieferbar.

Diese Gleitschienen haben einen Queranschlag, welcher einen Festpunkt vor der Trennwand ermöglicht. Zwei verlängerte Führungswinkel verhindern ein seitliches Verrutschen der Gleitschiene, da sie sich in der Öffnung arretieren. Mit dieser Konstruktion können alte Gleitschienen ersetzt werden, der Arbeitsaufwand wird erheblich reduziert. Um einen sicheren Einsatz zu gewährleisten, muss die Gleitschiene oben an der Grubenkante befestigt werden. Komplett verschweißte Konstruktion

Jedes Schienenmaß kann gefertigt werden. Dazu benötigen wir zwei Angaben:

• Das Breitenmaß des Rührwerkskorbes

• Die Rührwerkswellenlänge

Gleitschienen Sonderkonstruktion